Aufmaß, Berech­nung und Dokumen­ta­tion von Mietflä­chen für Handels­räume geschahen häufig nach der Richt­linie zur Berech­nung der Mietfläche für Handels­raum (MF-H) von der gif – Gesell­schaft für Immobi­li­en­wirt­schaft­liche Forschung e.V.

Diese Richt­linie wurde von der gif in Zusam­men­ar­beit mit dem Deutschen Verband Chartered Surveyors DVCS e.V., dem German Council of Shopping Centers e.V. und dem DIN Normen­aus­schuß Bau DIN 277 entwi­ckelt. Sie basierte auf der DIN 277 und sollte durch klare markt­ge­rechte Regelungen die Mietflä­chen einheit­lich und repro­du­zierbar definieren. Seit Einfüh­rung der MF-B im Jahr 1996 hat das sog. Frank­furter Aufmaß an Bedeu­tung verloren.

Die MF-H von der gif wurde zum 01.11.2004 durch die Richt­linie zur Berech­nung der Mietfläche für gewerb­li­chen Raum (MF-Gabgelöst (siehe auch gif Richt­linie MF-G ).

Referenzen für die MF-H nach der gif:

Schil­ler­haus
Schil­ler­straße, Frank­furt am Main

  • 4 Bauteile mit bis zu 9 Geschossen, ca. 13.800 qm Mietfläche
  • Mietflä­chen­aufmaß und Nachweis Mietflä­chen nach der MF-H von der gif
  • GIF-Flächen­aufmaß und Angabe Mietfläche nach der MF-B von der gif
  • örtliche Vermes­sung und Berech­nung Wohnfläche nach der II​.BV

Westhafen Büroge­bäude
Speicher­straße, Frank­furt am Main

  • 9 Geschosse, ca. 10.300 qm Mietfläche
  • Vermes­sung GIF-Flächen und Nachweis Mietflä­chen nach der MF-H von der gif
  • örtli­ches Aufmaß und Ermitt­lung Mietfläche nach der MF-B von der gif